Outsourcen und Bodyleasing - als Werk- oder als Dienstvertrag?

Angesichts von Personalknappheit und leeren Kassen wird es auch für viele Unternehmen, aber auch für Behörden immer attraktiver, freie Mitarbeiter einzusetzen oder eigene Aufgaben mittels Werk- oder Dienstverträgen aus dem Haus zu geben (outzusourcen).
Attraktiv ist eine derartige Gestaltung, weil arbeitsrechtliche Bestimmungen wie der gesetzliche Kündigungsschutz, die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und die Urlaubsvergütung auf echte freie Mitarbeiter keine Anwendung finden. Vor allem aber unterfallen echte freie Mitarbeiter nicht der Sozialversicherungspflicht. Erhebliche Gefahren resultieren jedoch daraus, dass gravierende Haftungsrisiken entstehen, wenn ein Arbeitnehmer fälschlich als freier Mitarbeiter beschäftigt wird, tatsächlich jedoch abhängig beschäftig und damit scheinselbstständig ist oder sich ein Body-leasing als unerlaubte Arbeitnehmerüberlassung herausstellt.
Das Seminar vermittelt den Teilnehmern vertiefte Kenntnisse des Werk- und Dienstvertragsrechts und darüber, wie die Gefahren der Scheinselbstständigkeit und unerlaubten Arbeitnehmerüberlassung sicher vermieden werden können. Darüber hinaus werden die wichtigsten Klauseln in Werk- Dienstverträgen vorgestellt, um die Interessen aus Sicht von Auftraggeber und Auftragnehmer optimal zu gestalten.
Die Teilnehmer erhalten zahlreiche Formulierungshilfen, die gemeinsam besprochen werden.

  • Sie erhalten:

  • Profundes rechtliches Wissen, praxisnah vermittelt

  • individuelle Betreuung durch begrenzte Teilnehmerzahl

  • Aktuelles Rechtswissen in komprimierter Form

  • Antworten auf Fragen aus Ihrer Praxis

  • Hilfreiche Fallbeispiele

  • Bewährte Musterformulierungen

  • Umfangreiche Vortragsunterlagen zum ergänzenden Studium

Seminarleitung:
Frau Rechtsanwältin Elisabeth Keller-Stoltenhoff ist Partnerin der IT-Recht-Kanzlei München und eine erfahrene Praktikerin bei der Gestaltung von IT-Verträgen und Beratung bei IT-Ausschreibungen und IT-Projekten. Sie war bis 2004 im Auftrag des VSI (Verband der Softwareindustrie Deutschlands e.V.) Mitglied der Verhandlungsdelegation für die Erstellung der EVB-IT. Seit 2004 ist sie Beraterin des Bundesinnenministeriums für die Erstellung des EVB-IT Planungs-, Systemvertrages und Systemlieferungs- und des Erstellungsvertrages. Sie ist darüber hinaus Mitglied der Arbeitsgruppe zur Entwicklung der Unterlage für die Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB).

Urheberrechtshinweis:
Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt.
cmt Computer- & Management Trainings GmbH, Hansastr. 32, 80686 München

Zielgruppe

Aus Anbieter und Anwenderkreisen (auch Behörden): IT- Einkäufer oder IT-Beschaffer und IT-Verkäufer, Mitarbeit der Controlling- oder Rechtsabteilungen

Voraussetzungen

Keine.

Trainingsinhalte

  • Allgemeines

  • Abgrenzung Selbständigkeit, Scheinselbstständigkeit , Freie Mitarbeit

  • Vertrag mit freien Mitarbeitern als AGB oder Individualvertrag

  • Vertragstypologische Einordnung der einzelnen Vertragleistungen und die rechtlichen Besonderheiten der einzelnen Vertragstypen

  • Haftung für Mängel bei Schlechtleistungen

  • Was ist hinsichtlich der Vergütung von Dienst- und Werkverträgen zu beachten?

  • Nutzungsrechte an den Leistungsergebnissen aus Dienst- und Werkverträgen

  • Arten der Nutzungsrechte

  • Einfaches Nutzungsrecht

  • Vereinbarung von der Nutzung von Internet und E-Mail beim Auftraggeber

  • Vertragsmuster

  • Checkliste Arbeitnehmerüberlassung

  • Checkliste Werkvertrag

  • Checkliste Dienstvertrag

  • Muster Freier Mitarbeiter

Seminarzeiten

  • Dauer: 1 Tag
  • Zeiten:
    10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis pro Person

Dieses Thema bieten wir Ihnen nur als geschlossenes bzw. Individual-Seminar an.

Für Ihre Buchung von "Outsourcen und Bodyleasing - als Werk- oder als Dienstvertrag?" tragen Sie bitte rechts oben Ihren gewünschten Ort und Datum ein.

Seminare zu verwandten Themen

Seminar Dauer Kosten
Voraussetzungen für Auftragsänderungen, Prüfregeln und Optionen in Verträgen - Praxisseminar 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
Vertragsrecht für Nicht-Juristen - Ein Kompakt-Seminar 1 Tag 550,00 €
(654,50 € inkl. 19% USt.)
Der Softwarelizenzvertrag in der Vergabe - Klärung der urheber- und vergaberechtlichen Probleme rund um den Lizenzeinkauf 2 Tage 995,00 €
(1.184,05 € inkl. 19% USt.)
IT-Verträge rechtssicher formulieren, verhandeln und managen 2 Tage 995,00 €
(1.184,05 € inkl. 19% USt.)
Praxisseminar rechtssichere Beauftragung agile Softwareentwicklung 2 Tage 995,00 €
(1.184,05 € inkl. 19% USt.)

Alternativ können Sie sich auch eine detaillierte Liste der Seminare dieses Themas als PDF herunterladen.

Seminarauswahl

  • Offenes Seminar
    Zu offenen Seminaren können sich alle Interessierten anmelden. Durchführungsgarantie ab 5 Teilnehmern.
  • Firmen-Seminar
    Firmenseminare nur für Mitarbeiter. Preise und Buchungsformalitäten entsprechen den Vereinbarungen, die mit Ihrer Firma getroffen wurden.
  • Inhouse-Seminar
    Inhouse-Seminare finden nur für Teilnehmer einer Firma bei Ihnen vor Ort statt. Termine und Inhalte in Absprache mit Ihnen.
  • Individual-Coaching
    Coaching wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • Termin auf Anfrage

    Dieses Thema bieten wir Ihnen nur als geschlossenes bzw. Individual-Seminar an. Bitte wählen Sie dazu die gewünschte Seminarart aus:

Teilnehmerstimmen

Vergaberecht kompakt für die Praxis

In Köln war eine der besten Schulung, die ich je zu Vergabe gehört habe, einfach super.

C.R am 24.11.2017

IT-Beschafferwoche

Vielen Dank für das tolle Seminar :)

S.H am 17.03.2018

IT-Beschafferwoche

Vielen Dank für das tolle Seminar :)

S.H am 17.03.2018