Das neue Sektorenvergaberecht

Seminarleitung: Hans-Peter Müller. Er absolvierte die Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Mannheim. Anschließend war er im Kreiswehrersatzamt Neuwied tätig, zuletzt als Abteilungsleiter. Von 1988 bis 1996 arbeitete er im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Bereich Zivile Krisenvorsorge. 1996 folgte eine Berufung an die Deutsche NATO-Vertretung, wo er Vizepräsident des NATO-Industrieplanungsausschusses war. Seit 2001 ist im er Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zuständig für Vergaberecht und Preisrecht bei öffentlichen Aufträgen (u.a.: VgV, SektVO; UVgO, VO PR Nr. 30/53). Von 1999 bis 2001 erfolgte ein berufsbegleitendes Zusatzstudium "Wirtschafts- und Arbeitsrecht" an der Fernuniversität Hagen. Von 2001 bis 2006 schloss sich ein Studium der Rechtswissenschaften (ebenfalls berufsbegleitend) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm Universität Bonn an. Herr Müller ist Mitautor und Herausgeber der Kommentare von Greb/Müller "Kommentar zur Sektorenverordnung" (2. Auflage 2017) sowie von Hoffjan, Müller, Waldmann "Preise und Preisprüfungen bei öffentlichen Aufträgen"..

Regelmäßige Einladungen als Referent runden sein vergaberechtliches Engagement

Zielgruppe

Mitarbeiter in Sektorenbetrieben

Voraussetzungen

Keine.

Trainingsinhalte

Rechtsgrundlagen
Die Vergabegrundsätze:

  • Transparenz

  • Gleichbehandlung

  • Wettbewerb

  • Wirtschaftlichkeit und Verhältnismäßigkeit

Anwendungsbereich des Sektorenvergaberechts nach dem GWB:

  • Sektorenauftraggeber

  • Sektorentätigkeiten

  • Öffentlicher Auftrag

  • Rahmenvereinbarungen

Auftragsänderung, Kündigung:

  • Voraussetzung

  • Inhalt

Das Verfahren nach der Sektorenverordnung - SektVO:

  • Auftragswertschätzung

  • Die Verfahrensarten

  • Freie Wahl der Verfahrensart

  • Die Leistungsbeschreibung

  • Anforderungen an die Unternehmen – Eignung

  • Nachforderung von Unterlagen

  • Wertung und Zuschlag

  • Aufhebung von Vergabeverfahren

Die Themenbereiche werden im Dialog mit den Teilnehmern u.a. anhand aktueller Beispiele aus der Rechtsprechung eingehend und praxisorientiert erarbeitet

Seminarzeiten

  • Dauer: 1 Tag
  • Zeiten:
    10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis pro Person

Dieses Thema bieten wir Ihnen nur als geschlossenes bzw. Individual-Seminar an.

Für Ihre Buchung von "Das neue Sektorenvergaberecht" tragen Sie bitte rechts oben Ihren gewünschten Ort und Datum ein.

Seminare zu verwandten Themen

Seminar Dauer Kosten
Nachprüfungsverfahren vermeiden und – wenn unvermeidbar – gewinnen 1 Tag 450,00 € zzgl. 16% USt.
522,00 € inkl. 16% USt.
Beschaffung vor dem Hintergrund der Corona-Krise 2 Stunden 99,00 € zzgl. 16% USt.
114,84 € inkl. 16% USt.
IT-Beschafferwoche 5 Tage 2.300,00 € zzgl. 16% USt.
2.668,00 € inkl. 16% USt.
Neues aus dem Vergaberecht 2 Stunden 99,00 € zzgl. 16% USt.
114,84 € inkl. 16% USt.
Die neue Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen – UfAB 2018 1 Tag 350,00 € zzgl. 16% USt.
406,00 € inkl. 16% USt.

Alternativ können Sie sich auch eine detaillierte Liste der Seminare dieses Themas als PDF herunterladen.

Seminarauswahl

  • Offenes Seminar
    Zu offenen Seminaren können sich alle Interessierten anmelden. Durchführungsgarantie ab 5 Teilnehmern.
  • Firmen-Seminar
    Firmenseminare nur für Mitarbeiter. Preise und Buchungsformalitäten entsprechen den Vereinbarungen, die mit Ihrer Firma getroffen wurden.
  • Inhouse-Seminar
    Inhouse-Seminare finden nur für Teilnehmer einer Firma bei Ihnen vor Ort statt. Termine und Inhalte in Absprache mit Ihnen.
  • Individual-Coaching
    Coaching wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • Consulting
    Consulting wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • Termin auf Anfrage

    Dieses Thema bieten wir Ihnen nur als geschlossenes bzw. Individual-Seminar an. Bitte wählen Sie dazu die gewünschte Seminarart aus: