Umweltaspekte und Wirtschaftlichkeit im Vergabeprozess unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017

Innerhalb der Europa-Strategie 2020 für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum spielt die Förderung der Beschaffung umwelt- und klimafreundlicher Leistungen eine maßgebliche Rolle. Zu den wichtigen Zielen der Vergaberechtsmodernisierung gehört daher auch die verbesserte Verankerung von Umweltschutzaspekten in der öffentlichen Auftragsvergabe. Unter dem Leitbild der Berücksichtigung strategischer Ziele sind auf den verschiedenen Stufen des Beschaffungsprozesses Elemente integriert, welche die Möglichkeiten der Einbeziehung von Nachhaltigkeitskriterien in den Beschaffungsprozess eröffnen.

In der Umsetzung in das nationale Vergaberecht bilden das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen und die Vergabeverordnung diese Ziele ab. Die Möglichkeit, neben den Beschaffungskosten auch die anderen Kosten, z. B. Betriebskosten in die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots einzubeziehen, wird durch das neue Vergaberecht erheblich erleichtert. Regelungen für die Beschaffung energieverbrauchsrelevanter Leistungen sowie von Straßenfahrzeugen finden ihren Niederschlag in einem eigens dafür geschaffenen Abschnitt der Vergabeverordnung, wodurch der Stellenwert dieser Zielsetzung deutlich unterstrichen wird.

Das Seminar greift die aktuelle Entwicklung im Vergaberecht auf und behandelt sie praxisnah. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, selbst das wirtschaftlichste Angebot an Fallbeispielen zu ermitteln. (Hinweis: Zur Auflockerung des Seminars werden die Fallbeispiele über den Tag verteilt, beginnend mit einem einfachen Beispiel bis hin zu einer komplexeren Berechnung)

Seminarleitung: Dietmar Altus, Oberamtsrat a.D. kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit in der zentralen Vergabestelle des Bundesumweltministeriums die Praxis bestens. Seit Jahren gibt er seine Erfahrung zudem im Rahmen von Seminaren und Workshops erfolgreich weiter.

Urheberrechtshinweis:
Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt.
cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München

Zielgruppe

  • Öffentliche Auftraggeber

  • Angehörige von Vergabestellen

Voraussetzungen

Grundkenntnisse im Vergaberecht

Trainingsinhalte

1. Grundlagen:

  • Umweltschutz als Staatsziel in der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland
  • Regelungen zur umweltfreundlichen Beschaffung auf Bundesebene, z.B.:
    • Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV- Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A)
    • Kreislaufwirtschaftsgesetz
    • Gemeinsamer Erlass zur Beschaffung von Holzprodukten
    • Verwaltungsvorschrift zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen
  • Regelungen zur Ausgestaltung der Vergabegesetze der Bundesländer in Bezug auf umweltfreundliche bzw. nachhaltige Beschaffung
  • ILO-Kernarbeitsnormen
  • Arbeitnehmerentsendegesetz

2. Vorbereitung des Beschaffungsprozesses

3. Durchführung des Vergabeverfahrens

3.1 Erstellung der Leistungsbeschreibung

  • Umfang der Leistungsbeschreibung

  • Bedeutung der Leistungsbeschreibung

  • Berücksichtigung von Umwelteigenschaften / Umweltzeichen

3.2 Festlegung der Bewertungskriterien und deren Gewichtung

3.3 Nutzung von Rahmenvereinbarungen

3.4 Fristen im Rahmen einer Ausschreibung

3.5 Vergabe nach Losen

3.6 Prüfung und Wertung der Angebote

  • formale Prüfung

  • Feststellung der Bietereignung

  • Prüfung der Angemessenheit des Preises

  • Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots

3.7 Zuschlag

4. Aufhebung eines Vergabeverfahrens

5. Ausführung der Leistung

Seminarzeiten

  • Dauer: 1 Tag
  • Zeiten:
    10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis pro Person

495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)

Preis je Teilnehmer. Inkl. Seminarunterlagen, Pausenverpflegung, Getränke, Mittagessen und Zertifikat. (Halbtages- und Abendveranstaltungen ohne Mittagessen)

TIPP: Bayerische Behörden erhalten Sonderpreise » hier informieren

Termine

Datum Ort Preis
25.09.2017 Berlin (Berlin) 495,00 €
28.11.2017 München (München) 495,00 €

Für Ihre Buchung von "Umweltaspekte und Wirtschaftlichkeit im Vergabeprozess unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017" tragen Sie bitte rechts oben Ihren gewünschten Ort und Datum ein.

Seminare zu verwandten Themen

Seminar Dauer Kosten
Das neue Vergaberecht 2016/2017 – das Wichtigste für die Praxis 1 Tag 595,00 €
(708,05 € inkl. 19% USt.)
Verpflichtende elektronische Auftragsvergabe - Rechtsgrundlagen, IT-Lösungen, Implementierung (E-Vergabe) 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
Vorbereitung und Durchführung des Vergabeverfahrens unter Berücksichtigung der Unterschwellenvergabeordnung 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
Vergaberecht intensiv für die Praxis unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017 2 Tage 995,00 €
(1.184,05 € inkl. 19% USt.)
Vergabe von freiberuflichen Leistungen 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)

Alternativ können Sie sich auch eine detaillierte Liste der Seminare dieses Themas als PDF herunterladen.

Seminarauswahl

  • Offenes Seminar
    Zu offenen Seminaren können sich alle Interessierten anmelden. Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern.
  • Firmen-Seminar
    Firmenseminare nur für Mitarbeiter. Preise und Buchungsformalitäten entsprechen den Vereinbarungen, die mit Ihrer Firma getroffen wurden.
  • Inhouse-Seminar
    Inhouse-Seminare finden nur für Teilnehmer einer Firma bei Ihnen vor Ort statt. Termine und Inhalte in Absprache mit Ihnen.
  • Individual-Coaching
    Coaching wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • 495,00 €
    (589,05 € inkl. 19% USt.)

    Preis je Teilnehmer. Inkl. Seminarunterlagen, Pausenverpflegung, Getränke, Mittagessen und Zertifikat. (Halbtages- und Abendveranstaltungen ohne Mittagessen)

    TIPP: Bayerische Behörden erhalten Sonderpreise » hier informieren

    Jetzt buchen
    Umweltaspekte und Wirtschaftlichkeit im Vergabeprozess unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017
    Innerhalb der Europa-Strategie 2020 für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum spielt die Förderung der Beschaffung umwelt- und klimafreundlicher Leistungen eine maßgebliche Rolle. Zu den wichtigen Zielen der Vergaberechtsmodernisierung gehört daher auch die verbesserte Verankerung von Umweltschutzaspekten in der öffentlichen Auftragsvergabe. Unter dem Leitbild der Berücksichtigung strategischer Ziele sind auf den verschiedenen Stufen des Beschaffungsprozesses Elemente integriert, welche die Möglichkeiten der Einbeziehung von Nachhaltigkeitskriterien in den Beschaffungsprozess eröffnen. In der Umsetzung in das nationale Vergaberecht bilden das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen und die Vergabeverordnung diese Ziele ab. Die Möglichkeit, neben den Beschaffungskosten auch die anderen Kosten, z. B. Betriebskosten in die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots einzubeziehen, wird durch das neue Vergaberecht erheblich erleichtert. Regelungen für die Beschaffung energieverbrauchsrelevanter Leistungen sowie von Straßenfahrzeugen finden ihren Niederschlag in einem eigens dafür geschaffenen Abschnitt der Vergabeverordnung, wodurch der Stellenwert dieser Zielsetzung deutlich unterstrichen wird. Das Seminar greift die aktuelle Entwicklung im Vergaberecht auf und behandelt sie praxisnah. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, selbst das wirtschaftlichste Angebot an Fallbeispielen zu ermitteln. (Hinweis: Zur Auflockerung des Seminars werden die Fallbeispiele über den Tag verteilt, beginnend mit einem einfachen Beispiel bis hin zu einer komplexeren Berechnung) Seminarleitung: Dietmar Altus, Oberamtsrat a.D. kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit in der zentralen Vergabestelle des Bundesumweltministeriums die Praxis bestens. Seit Jahren gibt er seine Erfahrung zudem im Rahmen von Seminaren und Workshops erfolgreich weiter. Urheberrechtshinweis: Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    25.09.2017, 10:00 Uhr
    25.09.2017, 16:00 Uhr
    Berlin – Hotel NH Berlin Mitte
    Leipziger Straße 106-111
    10117 Berlin
    589,05
    25.09.2017
    Berlin – Hotel NH Berlin Mitte
    Umweltaspekte und Wirtschaftlichkeit im Vergabeprozess unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017
    Innerhalb der Europa-Strategie 2020 für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum spielt die Förderung der Beschaffung umwelt- und klimafreundlicher Leistungen eine maßgebliche Rolle. Zu den wichtigen Zielen der Vergaberechtsmodernisierung gehört daher auch die verbesserte Verankerung von Umweltschutzaspekten in der öffentlichen Auftragsvergabe. Unter dem Leitbild der Berücksichtigung strategischer Ziele sind auf den verschiedenen Stufen des Beschaffungsprozesses Elemente integriert, welche die Möglichkeiten der Einbeziehung von Nachhaltigkeitskriterien in den Beschaffungsprozess eröffnen. In der Umsetzung in das nationale Vergaberecht bilden das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen und die Vergabeverordnung diese Ziele ab. Die Möglichkeit, neben den Beschaffungskosten auch die anderen Kosten, z. B. Betriebskosten in die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots einzubeziehen, wird durch das neue Vergaberecht erheblich erleichtert. Regelungen für die Beschaffung energieverbrauchsrelevanter Leistungen sowie von Straßenfahrzeugen finden ihren Niederschlag in einem eigens dafür geschaffenen Abschnitt der Vergabeverordnung, wodurch der Stellenwert dieser Zielsetzung deutlich unterstrichen wird. Das Seminar greift die aktuelle Entwicklung im Vergaberecht auf und behandelt sie praxisnah. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, selbst das wirtschaftlichste Angebot an Fallbeispielen zu ermitteln. (Hinweis: Zur Auflockerung des Seminars werden die Fallbeispiele über den Tag verteilt, beginnend mit einem einfachen Beispiel bis hin zu einer komplexeren Berechnung) Seminarleitung: Dietmar Altus, Oberamtsrat a.D. kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit in der zentralen Vergabestelle des Bundesumweltministeriums die Praxis bestens. Seit Jahren gibt er seine Erfahrung zudem im Rahmen von Seminaren und Workshops erfolgreich weiter. Urheberrechtshinweis: Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    28.11.2017, 10:00 Uhr
    28.11.2017, 16:00 Uhr
    München – cmt GmbH
    Turnerweg 32
    83026 München
    589,05
    28.11.2017
    München – cmt GmbH
    • Dauer: 1 Tag
    • Zeiten:
      10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Informationen

* Inklusive: Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausenverpflegung, Getränke und Zertifikat. (Halbtages- und Abendveranstaltungen ohne Mittagessen)

** Bei dem Termin handet es sich um den Start-Termin. Die Folgetermine werden individuell mit Ihnen vereinbart.

Hinweis zu den Terminen:

Ausgebucht Ausgebucht
Durchführungsgarantie Durchführungsgarantie
Last Minute: Aktionspreis Last Minute: Aktionspreis

Teilnehmerstimmen

Vergaberecht kompakt für die Praxis unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017

Vielen Dank für den hervorragenden Vortrag, komme gerne wieder!

E.M am 15.06.2016

R.M am 09.10.2015

Das neue Vergaberecht 2016/2017 – das Wichtigste für die Praxis

Mitnahme der Unterlagen mit USB-Stick. Nette Betreuung bei der Buchung (cmt-Mitarbeiterinnen).

Y.H am 29.04.2016