IT-Beschaffertage 2017

Die IT-Beschaffertage sind die Plattform für Beschaffer aus ganz Deutschland. Erfahrene Experten werden über den vergaberechtskonformen IT-Einkauf referieren.

Subskriptionspreis

Buchen Sie bis zum 13.04.2017 den Termin 04. – 05. 05.2017 in Köln bzw.
bis zum 09.11.2017 den Termin 30.11. – 01.12.2017 in München
und Sie erhalten unseren Subskriptionspreis von 690,00 € zzgl. USt. (danach 790,00 € zzgl. USt.)

Seminarunterlagen

Sie erhalten u. a. einen Ordner mit unfangreichem Seminarmaterial.

Seminarleitung

Dipl. Verwaltungswirt Wilhelm Kruth verfügt über umfangreiche, in der Praxis erworbene langjährige Erfahrungen in der Vergabe in Leistungen, dem Abschluss und dem Management von Verträgen sowie der Anwendung von betriebswirtschaftlichen Instrumenten. Er ist u. a. auch als Dozent für verschiedene Fortbildungsakademien der öffentlichen Verwaltung tätig. Als Mitglied der Arbeitsgruppe der Öffentlichen Hand für die "Ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB-IT)" beteiligt er sich aktiv an deren Ausgestaltung und den Verhandlung mit der Wirtschaft. Außerdem ist er Co-Autor eines Kommentars zur Anwendung der EVB-IT Verträge in der Praxis.

RA Mark Münch LL.M ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und seit vielen Jahren im Bereich IT- und Vergaberecht tätig. Er ist Partner für IT Recht am Standort Stuttgart der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Vor seiner Tätigkeit als Anwalt war er in der Rechtsabteilung eines bekannten IT Unternehmens tätig. Dort war er zuletzt für den Bereich Risk Management mit Schwerpunkt öffentliche Aufträge verantwortlich. Er hat eine langjährige Erfahrung in der Erstellung und Bearbeitung von IT Verträgen und ist mit der Beantwortung von Ausschreibungen der öffentlichen Hand aus Unternehmersicht bestens vertraut. Herr Münch blickt auch auf eine langjährige Erfahrung im Schulungswesen zurück.

Dipl.-Verw.-Wirt Michael Wankmüller war bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im für die Bundesregierung federführenden Vergaberechtsreferat des Bundeswirtschaftsministeriums für nationale und internationale Fragen des Vergaberechts zuständig. In diesem Zusammenhang befasste er sich auch mit der Umsetzung von EU-Vergaberichtlinien in deutsches Recht, rechtlichen Fragen der elektronischen Auftragsvergabe sowie mit Aspekten der umweltfreundlichen und innovativen Beschaffung. Davor war er mehrere Jahre in der zentralen Beschaffung der Bundeswehrverwaltung tätig. Aktuell hat er als Mitautor einen Beitrag zum Thema "Elektronische Auftragsvergabe nach den neuen Richtlinien" im Band 49 der Schriftenreihe des "Forum vergabe e.V." verfasst, der unter dem Titel "Das neue Vergaberecht" im Bundesanzeiger Verlag erschienen ist.

Thorsten Schneider studierte Informationswirtschaft (Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Recht) an der Universität Karlsruhe (TH). Von 2005 bis 2007 war er bei der Staatskanzlei des Saarlandes als Mitarbeiter im Projektmanagement von CONIFERE, dem ressortübergreifenden Regierungsinformationssystem der saarländischen Landesverwaltung, tätig. Im Jahr 2008 war er neben der Staatskanzlei des Saarlandes ebenfalls für SAP Deutschland tätig. Im Jahr 2009 begann er seine Arbeit bei der cosinex GmbH, wo er bis 2012 Assistent der Geschäftsführung war. Seit 2012 ist er Leiter Projekte, Service & Support und seit 2014 Prokurist. In den letzten Jahren begleitete er zahlreiche Organisationen auf Bundes-, Landes- und auf kommunaler Ebene bei der Einführung der elektronischen Vergabe (E-Vergabe).

Dietmar Altus, Oberamtsrat kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit in der zentralen Vergabestelle des Bundesumweltministeriums die Praxis bestens. Seit Jahren gibt er seine Erfahrung zudem im Rahmen von Seminaren und Workshops erfolgreich weiter.

Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB.

RAin Elisabeth Keller-Stoltenhoff ist Partnerin der IT-Recht-Kanzlei München. Von 1998 bis Mitte 2004 war sie im Auftrag des VSI (Verband der Softwareindustrie Deutschlands e.V.) Mitglied der Verhandlungsdelegation für die Erstellung der EVBIT. Seit September 2004 ist sie Beraterin des Bundesinnenministeriums bei der Erstellung des EVB-IT Planungs-, Systemvertrages und Systemlieferungsvertrages. Sie ist darüber hinaus Mitglied der Arbeitsgruppe zur Entwicklung der UfAB.

Urheberrechtshinweis:
Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt.
cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München

Zielgruppe

  • Bundes- und Landesbehörden

  • Öffentlich-rechtliche Einrichtungen

  • Stadt-, Kreis- und Kommunalverwaltungen, Landratsämter

  • Staatlich finanzierte Einrichtungen

  • Unternehmen der Sektorenbereiche (Stadtwerke u.a.)

  • Leiter und Mitarbeiter aus Vergabe- und Beschaffungsstellen

  • Leiter und Mitarbeiter aus Rechtsabteilungen

  • IT- und eGovernement-Verantwortliche

  • Einrichtungen für Forschung und Lehre

  • Rechenzentren

  • Öffentliche Auftraggeber und Körperschaften des öffentlichen Rechts

  • Gesundheitswesen

  • Auftragnehmer (informativ)

Trainingsinhalte

Agenda 04. bis 05.05.2017 in Köln

Von

Bis

Dozent

Thema

08:55

bis

09:00

Registrierung der Teilnehmer / Begrüßung

09:00

bis

10:30

Wilhelm Kruth

Vergaberecht 2017 und aktuelle Rechtsprechung

10:30

bis

10:45

Kaffeepause

10:45

bis

11:45

Mark Münch

Unterschwellenvergabeordnung

11:45

bis

12:45

Michael Wankmüller

Die e-Vergabe im Unterschwellenbereich

12:45

bis

13:45

Mittagessen

13:45

bis

14:45

Thorsten Schneider

Praktische Einführung der e-Vergabe in der Behörde

14:45

bis

15:00

Kaffeepause

15:00

bis

16:30

Dietmar Altus

Angebotsbewertung

16:30

bis

17:30

Dietmar Altus

Bedeutung der umweltfreundlichen Beschaffung

Von

Bis

Dozent

Thema

08:55

bis

09:00

Registrierung der Teilnehmer / Begrüßung

09:00

bis

11:00

E. Keller-Stoltenhoff

Der neue EVB-IT Dienstvertrag

11:00

bis

11:15

Kaffeepause

11:15

bis

13:15

E. Keller-Stoltenhoff

Vergabeunterlagen (Ausschreibungsbestimmungen, Leistungsbeschreibung, Preisblatt) unter Einbeziehung eines EVB-IT Vertrages

13:15

bis

14:15

Mittagessen

14:15

bis

15:00

Wilhelm Kruth

Anwendung der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung: Erläuterung der EEE sowie deren Handhabung in der Vergabepraxis

15:00

bis

15:15

Kaffeepause

15:15

bis

15:45

Wilhelm Kruth

Nachbeauftragung von Leistungen: rechtliche Rahmenbedingungen (Vergaberecht, Verträge) und Umsetzung anhand von Fallbeispielen.

15:45

bis

16:45

Wilhelm Kruth

Podiumsgespräch "Dynamisches Beschaffungsverfahren - Einrichtung, Handhabung, Wirtschaftlichkeit" unter Beteiligung von Vertretern Vergabestellen und Herstellern von Software für dieses System: eine neue Form der Darstellung kritischer Themen. In der Diskussion sollen Einrichtung, Handhabung und Wirtschaftlichkeit aus unterschiedlichen Sichten betrachtet und erläutert werden.

16:45

bis

17:00

Fragerunde mit den Teilnehmern

Agenda 30.11. bis 01.12. 2017 in München

Von

Bis

Dozent

Thema

08:55

bis

09:00

Registrierung der Teilnehmer / Begrüßung

09:00

bis

10:30

Wilhelm Kruth

Vergaberecht 2017 und aktuelle Rechtsprechung

10:30

bis

10:45

Kaffeepause

10:45

bis

11:45

Mark Münch

Unterschwellenvergabeordnung

11:45

bis

12:45

Michael Wankmüller

Die e-Vergabe im Unterschwellenbereich

12:45

bis

13:45

Mittagessen

13:45

bis

14:45

Thorsten Schneider

Praktische Einführung der e-Vergabe in der Behörde

14:45

bis

15:00

Kaffeepause

15:00

bis

16:30

Werner Leitzen

Die neue UfAB

16:30

bis

17:30

Dietmar Altus

Bedeutung der umweltfreundlichen Beschaffung

Von

Bis

Dozent

Thema

08:55

bis

09:00

Registrierung der Teilnehmer / Begrüßung

09:00

bis

11:00

E. Keller-Stoltenhoff

Der neue EVB-IT Dienstvertrag

11:00

bis

11:15

Kaffeepause

11:15

bis

13:15

E. Keller-Stoltenhoff

Vergabeunterlagen (Ausschreibungsbestimmungen, Leistungsbeschreibung, Preisblatt) unter Einbeziehung eines EVB-IT Vertrages

13:15

bis

14:15

Mittagessen

14:15

bis

15:00

Wilhelm Kruth

Anwendung der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung: Erläuterung der EEE sowie deren Handhabung in der Vergabepraxis

15:00

bis

15:15

Kaffeepause

15:15

bis

15:45

Wilhelm Kruth

Nachbeauftragung von Leistungen: rechtliche Rahmenbedingungen (Vergaberecht, Verträge) und Umsetzung anhand von Fallbeispielen.

15:45

bis

16:45

Wilhelm Kruth

Podiumsgespräch "Dynamisches Beschaffungsverfahren - Einrichtung, Handhabung, Wirtschaftlichkeit" unter Beteiligung von Vertretern Vergabestellen und Herstellern von Software für dieses System: eine neue Form der Darstellung kritischer Themen. In der Diskussion sollen Einrichtung, Handhabung und Wirtschaftlichkeit aus unterschiedlichen Sichten betrachtet und erläutert werden.

16:45

bis

17:00

Fragerunde mit den Teilnehmern

Seminarzeiten

  • Dauer: 2 Tage
  • 1. Tag: 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
  • 2. Tag: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis pro Person

690,00 €
(821,10 € inkl. 19% USt.)

Termine

Datum Ort Preis
04.-05.05.2017 Köln (Köln) 690,00 €
30.11.-01.12.2017 München (München) 690,00 €

Für Ihre Buchung von "IT-Beschaffertage 2017" tragen Sie bitte rechts oben Ihren gewünschten Ort und Datum ein.

Seminare zu verwandten Themen

Seminar Dauer Kosten
Das neue Vergaberecht 2016/2017 – das Wichtigste für die Praxis 1 Tag 595,00 €
(708,05 € inkl. 19% USt.)
Vorbereitung und Durchführung des Vergabeverfahrens 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
Vergaberecht intensiv für die Praxis unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017 2 Tage 995,00 €
(1.184,05 € inkl. 19% USt.)
Vergabe von freiberuflichen Leistungen 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
Umweltaspekte und Wirtschaftlichkeit im Vergabeprozess unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)

Alternativ können Sie sich auch eine detaillierte Liste der Seminare dieses Themas als PDF herunterladen.

Seminarauswahl

  • Offenes Seminar
    Zu offenen Seminaren können sich alle Interessierten anmelden. Durchführungsgarantie ab 10 Teilnehmern.
  • Firmen-Seminar
    Firmenseminare nur für Mitarbeiter. Preise und Buchungsformalitäten entsprechen den Vereinbarungen, die mit Ihrer Firma getroffen wurden.
  • Inhouse-Seminar
    Inhouse-Seminare finden nur für Teilnehmer einer Firma bei Ihnen vor Ort statt. Termine und Inhalte in Absprache mit Ihnen.
  • Individual-Coaching
    Coaching wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • 690,00 €
    (821,10 € inkl. 19% USt.)
    Jetzt buchen
    IT-Beschaffertage 2017
    Die IT-Beschaffertage sind _die_ Plattform für Beschaffer aus ganz Deutschland. Erfahrene Experten werden über den vergaberechtskonformen IT-Einkauf referieren. ##Subskriptionspreis## Buchen Sie bis zum *13.04.2017* den Termin *04. – 05. 05.2017 in Köln* bzw. bis zum *09.11.2017* den Termin *30.11. – 01.12.2017 in München* und Sie erhalten unseren Subskriptionspreis von *690,00 € zzgl. USt. (danach 790,00 € zzgl. USt.)* #Seminarunterlagen# Sie erhalten u. a. einen Ordner mit unfangreichem Seminarmaterial. #Seminarleitung# *Dipl. Verwaltungswirt Wilhelm Kruth* verfügt über umfangreiche, in der Praxis erworbene langjährige Erfahrungen in der Vergabe in Leistungen, dem Abschluss und dem Management von Verträgen sowie der Anwendung von betriebswirtschaftlichen Instrumenten. Er ist u. a. auch als Dozent für verschiedene Fortbildungsakademien der öffentlichen Verwaltung tätig. Als Mitglied der Arbeitsgruppe der Öffentlichen Hand für die "Ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB-IT)" beteiligt er sich aktiv an deren Ausgestaltung und den Verhandlung mit der Wirtschaft. Außerdem ist er Co-Autor eines Kommentars zur Anwendung der EVB-IT Verträge in der Praxis. *RA Mark Münch LL.M* ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und seit vielen Jahren im Bereich IT- und Vergaberecht tätig. Er ist Partner für IT Recht am Standort Stuttgart der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Vor seiner Tätigkeit als Anwalt war er in der Rechtsabteilung eines bekannten IT Unternehmens tätig. Dort war er zuletzt für den Bereich Risk Management mit Schwerpunkt öffentliche Aufträge verantwortlich. Er hat eine langjährige Erfahrung in der Erstellung und Bearbeitung von IT Verträgen und ist mit der Beantwortung von Ausschreibungen der öffentlichen Hand aus Unternehmersicht bestens vertraut. Herr Münch blickt auch auf eine langjährige Erfahrung im Schulungswesen zurück. *Dipl.-Verw.-Wirt Michael Wankmüller* war bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im für die Bundesregierung federführenden Vergaberechtsreferat des Bundeswirtschaftsministeriums für nationale und internationale Fragen des Vergaberechts zuständig. In diesem Zusammenhang befasste er sich auch mit der Umsetzung von EU-Vergaberichtlinien in deutsches Recht, rechtlichen Fragen der elektronischen Auftragsvergabe sowie mit Aspekten der umweltfreundlichen und innovativen Beschaffung. Davor war er mehrere Jahre in der zentralen Beschaffung der Bundeswehrverwaltung tätig. Aktuell hat er als Mitautor einen Beitrag zum Thema "Elektronische Auftragsvergabe nach den neuen Richtlinien" im Band 49 der Schriftenreihe des "Forum vergabe e.V." verfasst, der unter dem Titel "Das neue Vergaberecht" im Bundesanzeiger Verlag erschienen ist. *Thorsten Schneider* studierte Informationswirtschaft (Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Recht) an der Universität Karlsruhe (TH). Von 2005 bis 2007 war er bei der Staatskanzlei des Saarlandes als Mitarbeiter im Projektmanagement von CONIFERE, dem ressortübergreifenden Regierungsinformationssystem der saarländischen Landesverwaltung, tätig. Im Jahr 2008 war er neben der Staatskanzlei des Saarlandes ebenfalls für SAP Deutschland tätig. Im Jahr 2009 begann er seine Arbeit bei der cosinex GmbH, wo er bis 2012 Assistent der Geschäftsführung war. Seit 2012 ist er Leiter Projekte, Service & Support und seit 2014 Prokurist. In den letzten Jahren begleitete er zahlreiche Organisationen auf Bundes-, Landes- und auf kommunaler Ebene bei der Einführung der elektronischen Vergabe (E-Vergabe). *Dietmar Altus, Oberamtsrat* kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit in der zentralen Vergabestelle des Bundesumweltministeriums die Praxis bestens. Seit Jahren gibt er seine Erfahrung zudem im Rahmen von Seminaren und Workshops erfolgreich weiter. *Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen* war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB. *RAin Elisabeth Keller-Stoltenhoff* ist Partnerin der [IT-Recht-Kanzlei München](http://www.it-recht-kanzlei.de). Von 1998 bis Mitte 2004 war sie im Auftrag des VSI (Verband der Softwareindustrie Deutschlands e.V.) Mitglied der Verhandlungsdelegation für die Erstellung der EVBIT. Seit September 2004 ist sie Beraterin des Bundesinnenministeriums bei der Erstellung des EVB-IT Planungs-, Systemvertrages und Systemlieferungsvertrages. Sie ist darüber hinaus Mitglied der Arbeitsgruppe zur Entwicklung der UfAB. *Urheberrechtshinweis:* Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    04.05.2017, 09:00 Uhr
    05.05.2017, Uhr
    Köln – Hotel Mercure Köln Belfortstraße
    Belfortstraße 9
    50668 Köln
    821,10
    04.05. 05.05.2017
    Köln – Hotel Mercure Köln Belfortstraße
    IT-Beschaffertage 2017
    Die IT-Beschaffertage sind _die_ Plattform für Beschaffer aus ganz Deutschland. Erfahrene Experten werden über den vergaberechtskonformen IT-Einkauf referieren. ##Subskriptionspreis## Buchen Sie bis zum *13.04.2017* den Termin *04. – 05. 05.2017 in Köln* bzw. bis zum *09.11.2017* den Termin *30.11. – 01.12.2017 in München* und Sie erhalten unseren Subskriptionspreis von *690,00 € zzgl. USt. (danach 790,00 € zzgl. USt.)* #Seminarunterlagen# Sie erhalten u. a. einen Ordner mit unfangreichem Seminarmaterial. #Seminarleitung# *Dipl. Verwaltungswirt Wilhelm Kruth* verfügt über umfangreiche, in der Praxis erworbene langjährige Erfahrungen in der Vergabe in Leistungen, dem Abschluss und dem Management von Verträgen sowie der Anwendung von betriebswirtschaftlichen Instrumenten. Er ist u. a. auch als Dozent für verschiedene Fortbildungsakademien der öffentlichen Verwaltung tätig. Als Mitglied der Arbeitsgruppe der Öffentlichen Hand für die "Ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB-IT)" beteiligt er sich aktiv an deren Ausgestaltung und den Verhandlung mit der Wirtschaft. Außerdem ist er Co-Autor eines Kommentars zur Anwendung der EVB-IT Verträge in der Praxis. *RA Mark Münch LL.M* ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und seit vielen Jahren im Bereich IT- und Vergaberecht tätig. Er ist Partner für IT Recht am Standort Stuttgart der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Vor seiner Tätigkeit als Anwalt war er in der Rechtsabteilung eines bekannten IT Unternehmens tätig. Dort war er zuletzt für den Bereich Risk Management mit Schwerpunkt öffentliche Aufträge verantwortlich. Er hat eine langjährige Erfahrung in der Erstellung und Bearbeitung von IT Verträgen und ist mit der Beantwortung von Ausschreibungen der öffentlichen Hand aus Unternehmersicht bestens vertraut. Herr Münch blickt auch auf eine langjährige Erfahrung im Schulungswesen zurück. *Dipl.-Verw.-Wirt Michael Wankmüller* war bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im für die Bundesregierung federführenden Vergaberechtsreferat des Bundeswirtschaftsministeriums für nationale und internationale Fragen des Vergaberechts zuständig. In diesem Zusammenhang befasste er sich auch mit der Umsetzung von EU-Vergaberichtlinien in deutsches Recht, rechtlichen Fragen der elektronischen Auftragsvergabe sowie mit Aspekten der umweltfreundlichen und innovativen Beschaffung. Davor war er mehrere Jahre in der zentralen Beschaffung der Bundeswehrverwaltung tätig. Aktuell hat er als Mitautor einen Beitrag zum Thema "Elektronische Auftragsvergabe nach den neuen Richtlinien" im Band 49 der Schriftenreihe des "Forum vergabe e.V." verfasst, der unter dem Titel "Das neue Vergaberecht" im Bundesanzeiger Verlag erschienen ist. *Thorsten Schneider* studierte Informationswirtschaft (Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Recht) an der Universität Karlsruhe (TH). Von 2005 bis 2007 war er bei der Staatskanzlei des Saarlandes als Mitarbeiter im Projektmanagement von CONIFERE, dem ressortübergreifenden Regierungsinformationssystem der saarländischen Landesverwaltung, tätig. Im Jahr 2008 war er neben der Staatskanzlei des Saarlandes ebenfalls für SAP Deutschland tätig. Im Jahr 2009 begann er seine Arbeit bei der cosinex GmbH, wo er bis 2012 Assistent der Geschäftsführung war. Seit 2012 ist er Leiter Projekte, Service & Support und seit 2014 Prokurist. In den letzten Jahren begleitete er zahlreiche Organisationen auf Bundes-, Landes- und auf kommunaler Ebene bei der Einführung der elektronischen Vergabe (E-Vergabe). *Dietmar Altus, Oberamtsrat* kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit in der zentralen Vergabestelle des Bundesumweltministeriums die Praxis bestens. Seit Jahren gibt er seine Erfahrung zudem im Rahmen von Seminaren und Workshops erfolgreich weiter. *Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen* war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB. *RAin Elisabeth Keller-Stoltenhoff* ist Partnerin der [IT-Recht-Kanzlei München](http://www.it-recht-kanzlei.de). Von 1998 bis Mitte 2004 war sie im Auftrag des VSI (Verband der Softwareindustrie Deutschlands e.V.) Mitglied der Verhandlungsdelegation für die Erstellung der EVBIT. Seit September 2004 ist sie Beraterin des Bundesinnenministeriums bei der Erstellung des EVB-IT Planungs-, Systemvertrages und Systemlieferungsvertrages. Sie ist darüber hinaus Mitglied der Arbeitsgruppe zur Entwicklung der UfAB. *Urheberrechtshinweis:* Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    30.11.2017, 09:00 Uhr
    01.12.2017, Uhr
    München – cmt GmbH
    Turnerweg 32
    83026 München
    821,10
    30.11. 01.12.2017
    München – cmt GmbH
    • Dauer: 2 Tage
    • 1. Tag:
      09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    • 2. Tag:
      09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Informationen

* Inklusive: Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausenverpflegung, Getränke und Zertifikat. (Halbtages- und Abendveranstaltungen ohne Mittagessen)

** Bei dem Termin handet es sich um den Start-Termin. Die Folgetermine werden individuell mit Ihnen vereinbart.

Hinweis zu den Terminen:

Ausgebucht Ausgebucht
Durchführungsgarantie Durchführungsgarantie
Last Minute: Aktionspreis Last Minute: Aktionspreis