Leistungen richtig beschreiben und Angebote rechtssicher bewerten unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017

Modul: Ausbildung zum Praxisorientierten (IT-) Beschaffer

In diesem Workshop steht die Bedeutung einer angemessenen Leistungsbeschreibung für das Gelingen von IT-Projekten im Vordergrund. Neben einer Darstellung der rechtlichen Anforderungen, die sich aus den rechtlichen Bestimmungen ergeben, wird besonderer Wert auf die praktische Umsetzung gelegt. Der Workshop gibt Empfehlungen für den Weg von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung bis zur vergaberechtskonformer Aufstellung von Bewertungskriterien und deren Gewichtung, der Formulierung von Ausschlusskriterien bis hin zur rechtssicheren Angebotsbewertung.

Die Teilnehmenden lernen die vergaberechtlichen Anforderungen an die Erstellung vergaberechtskonformer Leistungsbeschreibungen und -bewertungen kennen und sind in der Lage, dies in der Praxis umzusetzen.

Gleichzeitig lernen Sie die vergaberechtlich vorgegebenen Wertungsstufen sowie die rechtlichen Anforderungen an die Eignungsfeststellung und die Vergabeentscheidung kennen.

Um eine Vergabe erfolgreich durchzuführen ist es erforderlich, die Leistungen und Aufgaben klar zu beschreiben und somit klare Vorgaben für vergleichbare Angebote zu bekommen. Lernen Sie, wie Sie von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung zur Angebotsbewertung kommen.

Seminarleitung:
Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB.

Urheberrechtshinweis:
Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt.
cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München

Zielgruppe

  • Beschaffer der öffentlichen Hand

  • Leiter von Vergabestellen

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Fachabteilungen, die mit der Erstellung von Leistungsbeschreibungen beschäftigt sind

  • Projektleiter

  • Rechnungsprüfer

Voraussetzungen

Keine.

Trainingsinhalte

I. Die Leistungsbeschreibung – rechtliche Grundlagen

  • vergaberechtliche Anforderungen

  • vertragsrechtliche Anforderungen

II. Ziele der Leistungsbeschreibung - Grundlage für die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung im Beschaffungsvorfeld

- Grundlage für die Schätzung des Auftragswertes
- Kalkulationsgrundlage für die Bieter
- Voraussetzung für die Abgabe vergleichbarer Angebote
- Voraussetzung für transparente und nachvollziehbare Angebotsbewertung
- Vertragsgrundlage
- Bedeutung für die Leistungserbringung

III. Erstellung der Leistungsbeschreibung - Von der Bedarfsmeldung zur Leistungsbeschreibung

  • die Rollen von Bedarfsträger und Bedarfsdecker

  • Strukturierung

  • Qualitätssicherung

IV. Von der Leistungsbeschreibung zum Kriterienkatalog - Kriteriengruppen und Kriterien

  • Bewertungskriterien, Bewertungsmatrix, Ausschlusskriterien

  • Sowohl-als-auch-Kriterien, Übererfüllung ja oder nein

  • Kriteriengewichtung

V. Angebotsbewertung, Kriterienbewertung und Gewichtung

  • Teststellungen und Präsentationen

  • Ermittlung von Preis und Leistung

  • Bewertungsmethoden und Mindestanforderungen

  • Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes

VI. Leistungsbeschreibung und Vertrag – Konsequenzen für die Vertragsgestaltung

  • bei freihändiger Vergabe, Verhandlungsverfahren, Wettbewerblichem Dialog

  • bei Ausschreibungen

Seminarzeiten

  • Dauer: 2 Tage
  • 1. Tag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Letzter Tag: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Preis pro Person

995,00 €
(1.184,05 € inkl. 19% USt.)

Preis je Teilnehmer. Inkl. Seminarunterlagen, Pausenverpflegung, Getränke, Mittagessen und Zertifikat. (Halbtages- und Abendveranstaltungen ohne Mittagessen)

TIPP: Bayerische Behörden erhalten Sonderpreise » hier informieren

Termine

Datum Ort Preis
19.-20.02.2018 Berlin (Berlin) 995,00 €
03.-04.09.2018 München (München) 995,00 €
17.-18.10.2018 Berlin (Berlin) 995,00 €
19.-20.11.2018 Köln (Köln) 995,00 €
12.-13.12.2018 München (München) 995,00 €

Für Ihre Buchung von "Leistungen richtig beschreiben und Angebote rechtssicher bewerten unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017" tragen Sie bitte rechts oben Ihren gewünschten Ort und Datum ein.

Seminare zu verwandten Themen

Seminar Dauer Kosten
Beschaffungspraxis - das Vergaberecht unter- und oberhalb der Schwellenwerte 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
Erfolgreiche Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen (für Auftragnehmer) 1 Tag 595,00 €
(708,05 € inkl. 19% USt.)
Vergaberecht kompakt für die Praxis 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
Intensivseminar: Vergabe öffentlicher Aufträge nach der Unterschwellenvergabeordnung - UVgO 1 Tag 495,00 €
(589,05 € inkl. 19% USt.)
IT-Beschafferwoche 5 Tage 2.300,00 €
(2.737,00 € inkl. 19% USt.)

Alternativ können Sie sich auch eine detaillierte Liste der Seminare dieses Themas als PDF herunterladen.

Seminarauswahl

  • Offenes Seminar
    Zu offenen Seminaren können sich alle Interessierten anmelden. Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern.
  • Firmen-Seminar
    Firmenseminare nur für Mitarbeiter. Preise und Buchungsformalitäten entsprechen den Vereinbarungen, die mit Ihrer Firma getroffen wurden.
  • Inhouse-Seminar
    Inhouse-Seminare finden nur für Teilnehmer einer Firma bei Ihnen vor Ort statt. Termine und Inhalte in Absprache mit Ihnen.
  • Individual-Coaching
    Coaching wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • 995,00 €
    (1.184,05 € inkl. 19% USt.)

    Preis je Teilnehmer. Inkl. Seminarunterlagen, Pausenverpflegung, Getränke, Mittagessen und Zertifikat. (Halbtages- und Abendveranstaltungen ohne Mittagessen)

    TIPP: Bayerische Behörden erhalten Sonderpreise » hier informieren

    Jetzt buchen
    Leistungen richtig beschreiben und Angebote rechtssicher bewerten unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017
    Modul: Ausbildung zum Praxisorientierten (IT-) Beschaffer In diesem Workshop steht die Bedeutung einer angemessenen Leistungsbeschreibung für das Gelingen von IT-Projekten im Vordergrund. Neben einer Darstellung der rechtlichen Anforderungen, die sich aus den rechtlichen Bestimmungen ergeben, wird besonderer Wert auf die praktische Umsetzung gelegt. Der Workshop gibt Empfehlungen für den Weg von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung bis zur vergaberechtskonformer Aufstellung von Bewertungskriterien und deren Gewichtung, der Formulierung von Ausschlusskriterien bis hin zur rechtssicheren Angebotsbewertung. Die Teilnehmenden lernen die vergaberechtlichen Anforderungen an die Erstellung vergaberechtskonformer Leistungsbeschreibungen und -bewertungen kennen und sind in der Lage, dies in der Praxis umzusetzen. Gleichzeitig lernen Sie die vergaberechtlich vorgegebenen Wertungsstufen sowie die rechtlichen Anforderungen an die Eignungsfeststellung und die Vergabeentscheidung kennen. Um eine Vergabe erfolgreich durchzuführen ist es erforderlich, die Leistungen und Aufgaben klar zu beschreiben und somit klare Vorgaben für vergleichbare Angebote zu bekommen. Lernen Sie, wie Sie von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung zur Angebotsbewertung kommen. Seminarleitung: Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB. Urheberrechtshinweis: Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    19.02.2018, 10:00 Uhr
    20.02.2018, 16:00 Uhr
    Berlin

    Berlin
    1.184,05
    19.02. 20.02.2018
    Berlin
    Leistungen richtig beschreiben und Angebote rechtssicher bewerten unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017
    Modul: Ausbildung zum Praxisorientierten (IT-) Beschaffer In diesem Workshop steht die Bedeutung einer angemessenen Leistungsbeschreibung für das Gelingen von IT-Projekten im Vordergrund. Neben einer Darstellung der rechtlichen Anforderungen, die sich aus den rechtlichen Bestimmungen ergeben, wird besonderer Wert auf die praktische Umsetzung gelegt. Der Workshop gibt Empfehlungen für den Weg von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung bis zur vergaberechtskonformer Aufstellung von Bewertungskriterien und deren Gewichtung, der Formulierung von Ausschlusskriterien bis hin zur rechtssicheren Angebotsbewertung. Die Teilnehmenden lernen die vergaberechtlichen Anforderungen an die Erstellung vergaberechtskonformer Leistungsbeschreibungen und -bewertungen kennen und sind in der Lage, dies in der Praxis umzusetzen. Gleichzeitig lernen Sie die vergaberechtlich vorgegebenen Wertungsstufen sowie die rechtlichen Anforderungen an die Eignungsfeststellung und die Vergabeentscheidung kennen. Um eine Vergabe erfolgreich durchzuführen ist es erforderlich, die Leistungen und Aufgaben klar zu beschreiben und somit klare Vorgaben für vergleichbare Angebote zu bekommen. Lernen Sie, wie Sie von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung zur Angebotsbewertung kommen. Seminarleitung: Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB. Urheberrechtshinweis: Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    03.09.2018, 10:00 Uhr
    04.09.2018, 16:00 Uhr
    München – cmt GmbH
    Turnerweg 32
    83026 München
    1.184,05
    03.09. 04.09.2018
    München – cmt GmbH
    Leistungen richtig beschreiben und Angebote rechtssicher bewerten unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017
    Modul: Ausbildung zum Praxisorientierten (IT-) Beschaffer In diesem Workshop steht die Bedeutung einer angemessenen Leistungsbeschreibung für das Gelingen von IT-Projekten im Vordergrund. Neben einer Darstellung der rechtlichen Anforderungen, die sich aus den rechtlichen Bestimmungen ergeben, wird besonderer Wert auf die praktische Umsetzung gelegt. Der Workshop gibt Empfehlungen für den Weg von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung bis zur vergaberechtskonformer Aufstellung von Bewertungskriterien und deren Gewichtung, der Formulierung von Ausschlusskriterien bis hin zur rechtssicheren Angebotsbewertung. Die Teilnehmenden lernen die vergaberechtlichen Anforderungen an die Erstellung vergaberechtskonformer Leistungsbeschreibungen und -bewertungen kennen und sind in der Lage, dies in der Praxis umzusetzen. Gleichzeitig lernen Sie die vergaberechtlich vorgegebenen Wertungsstufen sowie die rechtlichen Anforderungen an die Eignungsfeststellung und die Vergabeentscheidung kennen. Um eine Vergabe erfolgreich durchzuführen ist es erforderlich, die Leistungen und Aufgaben klar zu beschreiben und somit klare Vorgaben für vergleichbare Angebote zu bekommen. Lernen Sie, wie Sie von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung zur Angebotsbewertung kommen. Seminarleitung: Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB. Urheberrechtshinweis: Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    17.10.2018, 10:00 Uhr
    18.10.2018, 16:00 Uhr
    Berlin

    Berlin
    1.184,05
    17.10. 18.10.2018
    Berlin
    Leistungen richtig beschreiben und Angebote rechtssicher bewerten unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017
    Modul: Ausbildung zum Praxisorientierten (IT-) Beschaffer In diesem Workshop steht die Bedeutung einer angemessenen Leistungsbeschreibung für das Gelingen von IT-Projekten im Vordergrund. Neben einer Darstellung der rechtlichen Anforderungen, die sich aus den rechtlichen Bestimmungen ergeben, wird besonderer Wert auf die praktische Umsetzung gelegt. Der Workshop gibt Empfehlungen für den Weg von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung bis zur vergaberechtskonformer Aufstellung von Bewertungskriterien und deren Gewichtung, der Formulierung von Ausschlusskriterien bis hin zur rechtssicheren Angebotsbewertung. Die Teilnehmenden lernen die vergaberechtlichen Anforderungen an die Erstellung vergaberechtskonformer Leistungsbeschreibungen und -bewertungen kennen und sind in der Lage, dies in der Praxis umzusetzen. Gleichzeitig lernen Sie die vergaberechtlich vorgegebenen Wertungsstufen sowie die rechtlichen Anforderungen an die Eignungsfeststellung und die Vergabeentscheidung kennen. Um eine Vergabe erfolgreich durchzuführen ist es erforderlich, die Leistungen und Aufgaben klar zu beschreiben und somit klare Vorgaben für vergleichbare Angebote zu bekommen. Lernen Sie, wie Sie von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung zur Angebotsbewertung kommen. Seminarleitung: Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB. Urheberrechtshinweis: Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    19.11.2018, 10:00 Uhr
    20.11.2018, 16:00 Uhr
    Köln

    Köln
    1.184,05
    19.11. 20.11.2018
    Köln
    Leistungen richtig beschreiben und Angebote rechtssicher bewerten unter Berücksichtigung des neuen Vergaberechts 2017
    Modul: Ausbildung zum Praxisorientierten (IT-) Beschaffer In diesem Workshop steht die Bedeutung einer angemessenen Leistungsbeschreibung für das Gelingen von IT-Projekten im Vordergrund. Neben einer Darstellung der rechtlichen Anforderungen, die sich aus den rechtlichen Bestimmungen ergeben, wird besonderer Wert auf die praktische Umsetzung gelegt. Der Workshop gibt Empfehlungen für den Weg von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung bis zur vergaberechtskonformer Aufstellung von Bewertungskriterien und deren Gewichtung, der Formulierung von Ausschlusskriterien bis hin zur rechtssicheren Angebotsbewertung. Die Teilnehmenden lernen die vergaberechtlichen Anforderungen an die Erstellung vergaberechtskonformer Leistungsbeschreibungen und -bewertungen kennen und sind in der Lage, dies in der Praxis umzusetzen. Gleichzeitig lernen Sie die vergaberechtlich vorgegebenen Wertungsstufen sowie die rechtlichen Anforderungen an die Eignungsfeststellung und die Vergabeentscheidung kennen. Um eine Vergabe erfolgreich durchzuführen ist es erforderlich, die Leistungen und Aufgaben klar zu beschreiben und somit klare Vorgaben für vergleichbare Angebote zu bekommen. Lernen Sie, wie Sie von der Bedarfsmeldung über die Leistungsbeschreibung zur Angebotsbewertung kommen. Seminarleitung: Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt Werner Leitzen war von 1989 bis Ende 2006 Mitarbeiter der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für den Einsatz der Informationstechnik (KBSt) im Bundesministerium des Innern. Dort war er federführend bei der Erstellung der EVB-IT und der UfAB. Von 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 war er bei der BAköV im Bundesministerium des Innern tätig. Er ist nach wie vor Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fortschreibung der UfAB. Urheberrechtshinweis: Alle IT-Recht Seminare und deren Seminarinhalte sind urheberrechtlich geschützt. cmt Recht Seminar GmbH, Welserstraße 25, 81373 München
    12.12.2018, 10:00 Uhr
    13.12.2018, 16:00 Uhr
    München – cmt GmbH
    Turnerweg 32
    83026 München
    1.184,05
    12.12. 13.12.2018
    München – cmt GmbH
    • Dauer: 2 Tage
    • 1. Tag:
      10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    • Letzter Tag:
      09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Informationen

* Inklusive: Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausenverpflegung, Getränke und Zertifikat. (Halbtages- und Abendveranstaltungen ohne Mittagessen)

** Bei dem Termin handet es sich um den Start-Termin. Die Folgetermine werden individuell mit Ihnen vereinbart.

Hinweis zu den Terminen:

Ausgebucht Ausgebucht
Durchführungsgarantie Durchführungsgarantie
Last Minute: Aktionspreis Last Minute: Aktionspreis

Teilnehmerstimmen

EVB-IT in Theorie und Praxis – Basis

Dozentin ausgesprochen gut, tief in der Materie & kann sehr gut vermitteln

Y.K am 07.09.2016

Vergaberecht kompakt für die Praxis

Vielen Dank für den hervorragenden Vortrag, komme gerne wieder!

E.M am 15.06.2016

IT-Beschafferwoche

Guter Einstieg in das Thema UfAB

U.L am 09.07.2016