Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen in der Pflege

Die Teilnehmer/innen bekommen ein detailliertes und grundlegendes Wissen zum Thema: Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen mit. Häufig erleben wir in der Praxis bedauerlicherweise Akteure unterschiedlichster Professionen mit „Halbwissen“.
Am Ende des Tages werden alle eine größere Sensibilität und mehr Sicherheit bei diesem freiheitsliebenden Thema haben.

Seminarleitung:
Frau Simone Heimkreiter
WebEx_Toni Sie leitete als Dipl. Betriebswirtin (FH) ein Pflegeheim mit Gerontopsychiatrie für einen großen Wohlfahrtsverband. Sie arbeitet seit zehn Jahren freiberuflich als Dozentin für diverse Bildungsträger im Umfeld der Altenpflege.
Darüber hinaus ist sie seit über sechs Jahren zum Business Coach ausgebildet. In dieser Funktion coacht sie erfolgreich Fach- und Führungskräfte in der Altenpflege und in der Psychiatrie.
Seit Jahren gilt ihr Engagement der Vermeidung von freiheitseinschränkenden Maßnahmen. Als vom Betreuungsgericht beauftragte Verfahrenspflegerin nach dem „Werdenfelser Weg“ ist ihr Bestreben, Fixierungen in der Pflege zu vermeiden.
Hier finden Sie weitere Informationen zum Seminar.

Zielgruppe

Heimleitung, Ärzte, Geschäftsführung, Pflegedienstleitung, Stationsleitung, Wohnbereichs-leitung, Praxisanleitung, Leitung der sozialen Betreuung, Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte

Voraussetzungen

Keine

Trainingsinhalte

  • Welche Maßnahmen zählen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen?

  • Diese Gesetze sind relevant?

  • Strafrecht, § 1906 BGB, GG, Haftungsrecht, Betreuungsrecht, Patientenrechte

  • Selbst- und Fremdgefährdung

  • Sicherheit versus Freiheit

  • Geschlossene Unterbringung, Bay-PsychKHG

  • Zwangsbehandlung, Zwangsmedikation § 1906a BGB

  • Welche Alternativen gibt es zu FeM?

  • Der „Werdenfelser Weg“, die Aufgabe der/s Verfahrenspflegers/in

  • Die Rolle der/s Richters/in im Genehmigungsverfahren

Seminarzeiten

  • Dauer: 1 Tag
  • Zeiten:
    10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis pro Person

Dieses Thema bieten wir Ihnen nur als geschlossenes bzw. Individual-Seminar an.

Für Ihre Buchung von "Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen in der Pflege" tragen Sie bitte rechts oben Ihren gewünschten Ort und Datum ein.

Seminare zu verwandten Themen

Seminar Dauer Kosten
Rechtliche Grundlagen in der Pflege 1 Tag 495,00 € zzgl. 16% USt.
574,20 € inkl. 16% USt.

Alternativ können Sie sich auch eine detaillierte Liste der Seminare dieses Themas als PDF herunterladen.

Seminarauswahl

  • Offenes Seminar
    Zu offenen Seminaren können sich alle Interessierten anmelden. Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmern.
  • Firmen-Seminar
    Firmenseminare nur für Mitarbeiter. Preise und Buchungsformalitäten entsprechen den Vereinbarungen, die mit Ihrer Firma getroffen wurden.
  • Inhouse-Seminar
    Inhouse-Seminare finden nur für Teilnehmer einer Firma bei Ihnen vor Ort statt. Termine und Inhalte in Absprache mit Ihnen.
  • Individual-Coaching
    Coaching wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • Consulting
    Consulting wird für eine oder mehrere Personen angeboten. Im Fokus steht meist eine konkrete Problemlösung.
  • Termin auf Anfrage

    Dieses Thema bieten wir Ihnen nur als geschlossenes bzw. Individual-Seminar an. Bitte wählen Sie dazu die gewünschte Seminarart aus: